30. Juni 2020, 10.20 Uhr bis 15.00 Uhr.
Ort: Online-Veranstaltung
Veranstalter: SynVer*Z

Das Querschnittsthema "Experimente in urbanen Reallaboren“ wendet sich an BMBF-Projekte, die im Kontext Zukunftsstadt explizit mit diesem Forschungsformat operieren. Ziel ist es,einen Raum zum Austausch vorliegender Erfahrungen zu bieten. 

Im Rahmen des ersten Vernetzungstreffens wurden im Juni 2019 Kerncharakteristika, Erfolgsfaktoren und Methoden von Reallaboren reflektiert. Im Ergebnis zeigte sich eine große konzeptionelle Breite in den BMBF-Projekten. Typische Charakteristika der urbanen Reallabore sind ihr normativer Bezug auf Transformation in Richtung Nachhaltigkeit verbunden mit dem Ziel der Intervention, idealerweise auch das Ziel, Transformationsprozesse besser zu verstehen, das Realexperiment als methodischer Kern, der (städtische) Handlungsbezug, die enge Kooperation zwischen Wissenschaft und Praxis, das Ziel der Beschleunigung von Innovation und Diffusion, die Nutzung und Reflexion lokal vorhandenen Wissens bzw. endogener Potenziale, der reflexive Forschungsprozess, die relative Ergebnisoffenheit sowie die Ziele von Ergebnistransfer und Übertragbarkeit.

Im Fokus des Vernetzungstreffens stehen Aspekte der Verstetigung, der Übertragbarkeit sowie der Wirkungsverstärkung von Ergebnissen. Erfahrungen und Beispiele aus der Projektepraxis stehen im Mittelpunkt.

Mehr Informationen >>

Vorabbefragung >>

Anmeldung zur Veranstaltung

Hier finden Sie die Einwilligungserklärung zu Foto- und Filmaufnahmen sowie Informationen zum Datenschutz.

zurück zur Übersicht