Fokusthemen:
Sozialer Zusammenhalt und Migration, Grünflächen und Freiräume

Kurzbeschreibung:

Das Projekt erprobt innovative Methoden der kooperativen Freiraumentwicklung. Beteiligten gestalten und entwickeln wohnungsnahe Grün- und Freiräume gemeinsam in Reallaboren. Im Fokus sind sogenannte 'Ankunftsquartiere', die besonders von sozialer Benachteiligung, Migration und hoher Wohndichte geprägt sind. Teilhabemöglichkeiten und eine ökologische Aufwertung im Quartier sollen gefördert werden.

Förderlinie:
Zukunftsstadt

Laufzeit:
01.01.2018 - 31.12.2020

Untersuchungsort:
Dortmund, Hannover, Leipzig

Untersuchungsraum:
Quartier, Stadt

Verbundleitung:
Universität Osnabrück - Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien

Verbundpartner:

Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung gGmbH; Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH; plan zwei Stadtplanung und Architektur; ANNALINDE gGmbH; Planerladen, Verein zur Förderung demokratischer Stadtplanung und stadtteilbezogener Gemeinwesenarbeit e.V.; Stadt Dortmund

Webseite:
https://www.kooplab.de/

zurück zur Übersicht