SynVer*Z im Gespräch mit Dipl. Ing. Guido Spohr, HeatResilientCity
Umwelt und Naturschutzamt, Stadtverwaltung Erfurt

Frage 1

HeatResilientCity

Welche Aufgaben hat das Zukunftsstadt-Projekt „HeatResilientCity“?

Spohr TN 3

Klimawandel

Auf welche Folgen des Klimawandels muss sich Erfurt einstellen?

Spohr TN 4

Zielkonflikte

Wie geht Erfurt mit den Zielkonflikten zwischen Klimaanpassung und Klimaschutz um? 

Spohr TN 2

Hitzebelastung

Wie können sich Städte auf zukünftige Hitzebelastungen vorbereiten?

Frage 1

Grünflächen

Wie kann der Anteil an Grünflächen in Erfurt ausgebaut werden?

Spohr TN 3

Schutzmaßnahmen

Wie können Immobilieneigentümer ihre Gebäude vor steigender Hitzebelastung schützen?

Spohr TN 2

Leben mit Hitze

Wie kann die Bevölkerung auf zunehmende Hitzebelastung reagieren?

SynVer*Z im Gespräch mit Dr. rer. oec. Monika Piegeler, Gewerbe in der Stadt - GiS
Ökonomie des Planens und Bauens, Bergische Universität Wuppertal

Frage 1

GiS

Welche Aufgaben hat das Zukunftsstadt-Projekt „Gewerbe in der Stadt"?

Piegeler TN 2

Branchen

Welche Branchen zählen für Sie zur Urbanen Produktion?

Meyer_TN_3

Produktionsorte

An welchen Orten der Stadt befindet sich Urbane Produktion?

Piegeler TN 3

Belastungen

Welche Belastungen sind mit der Urbanen Produktion verbunden?

Frage 1

Städtischer Raum

Welche Chance hat Urbane Produktion, sich im städtischen Raum zu positionieren?

Piegeler TN 2

Potenziale

Welche wirtschaftlichen, ökologischen oder sozialen Potenziale liegen in der Urbanen Produktion?

Meyer_TN_3

Arbeit und Produktion

Welche Rolle spielen Arbeit und Produktion in der Stadt der Zukunft?

Piegeler TN 3

Transdisziplinarität

Welche Erfahrungen haben Sie mit Transdisziplinarität in Ihrem Projekt gemacht?

Meyer_TN_3

Bedingungen

Welche Bedingungen braucht es, dass Ihre Erkenntnisse auch in der Fläche ankommen?

SynVer*Z im Gespräch mit Kerstin Meyer, UrbaneProduktion.Ruhr - ProUrban
Institut Arbeit und Technik, Gelsenkirchen

Frage 1

ProUrban

Welche Aufgaben hat das Zukunftsstadt-Projekt „ProUrban"?

Meyer_TN_4

Urbane Produktion

Welche Branchen zählen für Sie zur Urbanen Produktion?

Meyer_TN_3

Zukunftsthema

Warum ist Urbane Produktion ein Thema für die Zukunft der Stadt?

Meyer_TN_2

Kommunen

Was können Kommunen tun, um Urbane Produktion zu stärken?

Frage 1

Bevölkerung

Wie kann die öffentliche Akzeptanz von Urbaner Produktion gestärkt werden?

Meyer_TN_4

Lebensqualität

Kann Urbane Produktion zu (noch) mehr Lebensqualität im Quartier beitragen?

Meyer_TN_3

Stadtpolitik

Wie kann Urbane Produktion zu einem positiv besetzten Thema von Stadtpolitik werden?

Meyer_TN_2

Formen der Produktion

Welche Formen Urbaner Produktion finden sich in Ihrem Projekt?

Meyer_TN_3

Verdrängung

Was muss passieren, dass Urbane Produktion nicht aus den Quartieren verdrängt wird?

SynVer*Z im Gespräch mit Prof. Dr. Henrik Schultz, Grüne Finger
Fakultät für Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur, Hochschule Osnabrück

Frage 1

Grüne Finger

Welche Aufgaben hat das Zukunftsstadt-Projekt „Grüne Finger“?

Schulz TN 1

Fokus

Welche Funktionen der grünen Finger stehen in Ihrem Projekt im Mittelpunkt?

Schulz TN 3

Flächenkonkurrenz

Mit welchen Strategien wollen Sie bestehenden Flächenkonkurrenzen begegnen?

Schulz TN 2

Zusammenarbeit

Wie arbeiten Wissenschaft und Praxis im Projekt zusammen?

Frage 1

Aktionsformate

Mit welchen Aktionsformaten wollen Sie das Bewusstsein für Grünflächen steigern?

Schulz TN 1

Projektzukunft

Wie können grüne Finger erhalten und weiterentwickelt werden?